Heiratsinstitut

Heiratsinstitut – Heiratsvermittlung – Eheinstitute – Partnervermittlung – Partneragentur

Die Ehe zwischen Mann und Frau, das heißt ein festes Zusammenleben, gibt es seit der Antike. Schon die Römer und Germanen hatten ein großes Problem, den passenden Partner bzw. Partnerin für ihre Kinder zu finden. Sogenannte Ehestifter waren die Grundväter der Heiratsinstitute bzw. Heiratsvermittlung.

Gewerbsmäßig wurde die Heiratsvermittlung durch Heiratsinstitute, auch Kuppler genannt, nach dem 2. Weltkrieg.

Anders als in der Antike und im Mittelalter, wurde die Heiratsvermittlung nicht mehr durch die Eltern beauftragt, sondern durch den Suchenden selbst durchgeführt.

Heiratsinstitute und Heiratsvermittlungen wo Ehen durch einen sogenannten Kuppler geschmiedet werden, sind in Deutschland fast ausgestorben, da für die meisten Singles bei der Partnersuche nicht mehr die Heirat oder Ehe im Vordergrund steht, sondern eine Freundschaft, Liebesbeziehung oder Lebensgemeinschaft.

Im Internetzeitalter spricht man deshalb oft über Online-Dating, Partnervermittlung und Single-Börsen. Selbstbestimmt entscheiden heutzutage Partnersuchende Singles selbst, welche Lebensform für sie die Richtige ist.